Heute ist Donnerstag, der 17.08.2017 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben



Unser Tourtipp für den August

Haselberg


Berg im Steckbrief

Es gibt Berggiganten, die keinen Turm brauchen. Dem Haselberg steht der seine gut. Mit seinen 34 Metern überragt die überdachte Holz-Stahlkonstruktion das Gelände weitaus deutlicher als der Berg selbst oder die unweit entfernt gelegene Königshöhe. Von oben ist zu sehen, dass die Königsbrücker Heide keine eintönige, monothematische Landschaft ist, sondern eine Vielzahl an Biotopen bietet, wo auch bedrohte Arten heimisch sind.

Lage: Königsbrücker Heide
Höhe: 190 Meter ü. N. N.
Material: Sand


Tourtipp

Der Haselberg und sein Turm sind von Königsbrück oder Schmorkau aus über den Turmpfad und nur so zu erreichen. Das Betreten der Königsbrücker Heide ist allein in Randbereichen auf ausgewiesenen Wegen erlaubt. Schon dort aber ist zu erkennen, wie sich die Natur ein Gebiet zurückerobert, das 90 Jahre lang als Truppenübungsplatz diente. Vom Rand einer neuen Wildnis aus bietet sich eine gute Fernsicht dank des 34 Meter hohen Haselbergturms. Bei idealen Bedingungen reicht der Blick von der oberen Aussichtsplattform (Höhe: 32 Meter) bis zu 70 Kilometer weit. Dann reicht er von der Förderbrücke F60 bei Lichterfeld über den Collmberg im Westen bis zum Osterzgebirgskamm im Süden.


Info / Kontakt

Staatsbetrieb Sachsenforst, NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain, Königsbrück

(035795) 4 99 01 00

www.smul.sachsen.de/sbs

Der Haselbergturm (Foto: Karsten Blüthgen)

Der Haselbergturm (Foto: Karsten Blüthgen)

 

Berg… von A bis Z | Bergakademie

Foto: Robert Porter/WikimediaHütten- und Bergleute erhalten hier eine höhere Berufsausbildung. An einer Bergakademie wird in den Montanwissenschaften gelehrt und geforscht. Zu den Fächern zählen Geologie und Geoökologie, Mineralogie und Verfahrenstechnik. Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie – Disziplinen, die unmittelbar mit dem Bergbau zusammenhängen – werden als Studiengang der TU Bergakademie Freiberg (Bild) angeboten. 1765 gegründet, ist sie die weltweit älteste noch existierende und zudem die einzige Bergakademie in Deutschland.
Weitere aktuelle Tipps